Rückblick 2016


Dezember 2016


NOVEMBER 2016
9.11.2016 LESUNG


Jupp Hartmann: „Wie ich lernte das Nutzlose zu lieben“.
Ein persönlicher Zugang zur chinesischen Philosophie. Ein Plädoyer für Umwege, Freiräume und Muße. Geschichten aus zwei Welten spiegeln sich ineinander. Die einen wurden vor über zweitausend Jahren von chinesischen Philosophen erzählt, die anderen hat der Autor als Deutsch-Lektor in China oder als Mitglied einer Pekinger
Künstlergruppe erlebt.


 POP-UP-Store Junge Mode von Anne Durrieu

<Klick> auf Bild zeigt das Video von der Veranstaltung


 



OKTOBER 2016



SEPTEMBER 2016

FrauenBilder


AUGUST 2016

ST oben netz

ST unten netz


Juni-Juli 2016

TAREK - Streetart

zum Video vom Live- Painting bei der Eröffnung

 


Mai 2016

M A I markt

 


April 2016

Die Abstrakten und die Metamorphen
GRIT GERSTMANN
Bilder aus eigenem Atelier


 Autorenlesung mit Musik

Im Rahmen von arabesques, am Donnerstag 18.02.2016

 
 
Micaela Jary
Die Bestseller Autorin Micaela Jary macht in ihrem Roman „Wie ein fernes Lied“ mit ihren Worten die Musik lebendig. Sie setzt so überzeugende Bilder ein, dass der Leser das Gefühl bekommt, mitten im Pariser Geschehen von 1939 zu sein. Die Angst der jungen Menschen bei der Razzia im Tanzclub hält die LeserInnen in Atem. Doch selbst in diesen ganz dunklen Zeiten verlieren die Swingkids nie ganz die Lust am Leben und die Faszination, durch ihre Musik ein Statement für ihre Überzeugung zu setzen. All diese Gefühle und noch viele mehr sind hautnah spürbar. Die Kraft, die in den Schilderungen liegt, spricht vor allem in jenen Szenen aus der Geschichte, die in der Vergangenheit angesiedelt sind. Dort wird der Swing bald zu einem inneren Widerstand gegen die Schreckensherrschaft der Nazis
 
Es spielten passend zum Text: Die "Drei Streicher" Yvetta Skowronek,
Carl-Friedrich Jantke und Helmut Stuarnig.
Swing vom Feinsten
 



Januar 2016
Eine Ausstellung im Rahmen von Arabesque